Ernährungsmythen

Kennt ihr das auch?

Zum Thema Ernährung kursieren die unterschiedlichsten Meinungen.

Man liest im Lifestyle - Magazin das eine und hört tags darauf im Radio das Gegenteil. Was soll man den nun glauben?

 

Solche Ernährungsmythen gibt es viele. Welche stimmen wirklich?

 

Nachfolgend lösen wir hier einige Geheimnisse auf - Seht selbst...

 

 

Grüner Tee ist gesund und schützt vor Krebs

Richtig

Der Inhaltsstoff Epigallocatechingallat(EGCG) macht den grünen Tee so gesund. Studien haben gezeigt, dass der Wirkstoff das Risiko für Prostatakrebs vermindert. Er kann das Wachstum von Tumorzellen bremsen, wirkt entzündungshemmend und scheint schädigende freie Radikale im menschlichen Körper zu blockieren.

 

 

Abends essen macht dick!

Falsch

Nach 18 Uhr nichts mehr essen und voilà: Sie bleiben rank und schlank.

Klingt himmlisch, ist durch wissenschaftliche Studien bislang aber nicht erwiesen.

Vielmehr geht man davon aus, dass die im Laufe eines Tages aufgenommene Kalorienmenge über das Gewicht entscheidet.

Gleichwohl sollte man es mit dem Abendessen nicht übertreiben, denn Nachts benötigt der Körper keine zusätzliche Energie.

 

 

Der Mensch braucht kein Fleisch!

Richtig

Auf Rind und Schwein verzichten - das soll gesund sein?

Ja. Denn bei unserem heutigen Lebensmittelangebot sind wir nicht mehr zwangsläufig auf den Verzehr von Fleisch angewiesen.

Nährstoffe, die dem Körper durch Verzicht auf Fleisch fehlen, können durchaus durch pflanzliche Produkte zugeführt werden.

Hülsenfrüchte, Tofu, Mandelmilch...

Einzig das Vitamin B12 muss supplementiert werden, da dies über eine rein pflanzliche Kost nicht aufgenommen werden kann.

 

Dunkles Brot ist prinzipiell gesünder als helles!

Falsch

Ob ein Brot gesund ist, hängt in erster Linie vom Vollkornanteil ab. Nicht jedes dunkle Brot ist automatisch ein Vollkornbrot.

Bei Unsicherheit beim freundlichen Bäcker nachfragen.

 

Kartoffeln machen dick!

Falsch

Tatsächlich haben Kartoffeln wenig Kalorien. (gekocht 69kcal pro 100g)

Es sei denn, sie werden frittiert oder in Sahnesauce ertränkt.

 

 

Habt Ihr schon alles gewusst?  Super!!!

 

Nächste Woche gehts weiter mit einigen "gelüfteten Geheimnissen"...

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0