Darf`s noch ein Tässchen Kaffee sein?

Gerade lese ich ein Buch von Frau Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann " Schlank mit Darm".

Einige spannende Dinge lassen sich darin finden, unter anderem folgende Entwarnung für alle Kaffeliebhaber:


Bacteroides, das sind gesunde Darmbakterien, sind in nicht unerheblicher menge in Kaffee enthalten. Diese gesunden Ballaststoffe regulieren unter anderem den Cholesterinspiegel. Für die darmschleimhaut scheint Kaffee eine Art Wellnesskur zu sein.

Ausserdem heisst es, dass Kaffee eine lipolytische Wirkung hat. lipolytisch=fettauflösend. Koffein ist in der Lage, Fettsäuren aus dem Fettgewebe in die Blutbahn freizusetzen. Werden diese anschliessend durch Bewegung verbraucht, tut das der Figur gut.


Scheinbar spielt es keine Rolle, ob es Kaffee mit oder ohne Koffein ist, wichtig jedoch: Es funktioniert nur mit Kaffee schwarz. Die Zugabe von Milch macht den Effekt zunichte.


Also Mädels, wer also doppelt vom Kaffee profitieren möchte:

trinkt eine Tasse Kaffee, schwarz, eine halbe stunde vor dem Sport. Schlagartig 5 Kilo abnehmen wird man davon nicht - doch steter Tropfen höhlt den Stein, oder so...





Kommentar schreiben

Kommentare: 0